Suche

Abitur hat (endlich) begonnen

Heute, am 20. Mai, hat die schriftliche Abiturprüfung begonnen. Nachdem der ursprüngliche Abiturtermin wegen der Corona Pandemie verschoben werden musste, haben die Abiturientinnen und Abiturienten heute mit der Deutschklausur das diesjährige Abitur eröffnet. Am Salvatorkolleg legen in diesem Schuljahr 96 junge Leute die Prüfung ab. Zur ersten Klausur waren alle Schülerinnen und Schüler anwesend.

Am 4. Mai hatte der Unterricht für die Kursstufe wieder begonnen, um in den Prüfungsfächern noch eventuell offene Punkte zu klären. Jetzt sind offenbar alle froh gewesen, dass es nach der langen Warte- und Vorbereitungszeit endlich losgehen konnte.

Die diesjährige Abiturprüfung findet unter besonderen Bedingungen statt: Auch während der Abiturprüfungen gelten die Coronaregeln. In den Prüfungsräumen wird der vorgeschriebene Abstand eingehalten und auf den Gängen werden Masken getragen. Nach dem Ende der Klausur müssen die Prüflinge die Schule sofort wieder zu verlassen, um auch dadurch das Infektionsrisiko zu vermindern.

Beim Deutschabitur können die Abiturientinnen und Abiturienten unter fünf Aufgaben auswählen. Eine Aufgabe wurde aus den Pflichtlektüren gestellt. In diesem Jahr waren das Werke von Johann Wolfgang Goethe (Faust), Hermann Hesse (Der Steppenwolf) und E.T.A. Hoffmann (Der goldene Topf). Die Aufgabe „Verfassen eines Essays“ hatte das interessante Thema: „Meine Handschrift – meine Visitenkarte?“

In der Woche ab dem 25. Mai finden die Klausuren in den Fremdsprachen, in Mathematik und in den weiteren Kernfächern statt. Dazu gehören Chemie, Physik, Biologie, Sport, Bildende Kunst, Musik, Wirtschaft, Geschichte. Den Abschluss der Prüfungen bildet das Fach Latein am 29. Mai.

Wir wünschen allen Abiturientinnen und Abiturienten viel Erfolg!