Suche

Schüleraustausch mit der King’s School in Macclesfield

Vom 18. bis 25. März waren 20 Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 bis 11 zum Schüleraustausch in Macclesfield. Seit einigen Jahren besteht – neben dem Austausch mit Wallingford – dieser zweite Austausch mit der King’s School in der Nähe von Manchester.
Mit dem Flugzeug ging es von München aus in die nordenglische Metropole. Neben dem obligatorischen Besuch des Unterrichts standen Ausflüge nach Manchester (u.a. in das Imperial War Museum) und nach Chester an, das über eine noch vollständig erhaltenen mittelalterlichen Stadtmauer verfügt. Am Freitag hatte die Gruppe eine Führung durch eine der ehemals vielen Seidenwebereien und konnte eine viktorianische Sonntagsschule besuchen, die in der Zeit der Industrialisierung die einzige Bildungsmöglichkeit für die Kinder darstellte, die in der Seidenindustrie oft 10 bis 12 Stunden an fünfeinhalb Tagen arbeiten mussten.
Am Freitagnachmittag hatten die begleitenden Lehrpersonen die Möglichkeit, unter Führung des Schulleiters und der Bauleitung die Baustelle zu besichtigen, an der bis September 2020 auf einem riesigen Gelände eine komplett neue Schule für 1.300 Schülerinnen und Schüler entstehen wird. Das alte Schulgelände im Zentrum von Macclesfield wird dann aufgegeben werden. Wie an einer englischen Privatschule wohl üblich, gehören zum Schulgelände äußerst großzügige Sportanlagen.
Das Wochenende war dann ein „Familienwochenende“. – Entscheidend beim Austausch ist ja die Begegnungen zwischen den Menschen.
Der Gegenbesuch der englischen Gruppe erfolgt vom 4. bis zum 11. März. – Der Schulleiter Dr. Simon Hyde hat zugesagt, am „Europatag“ unserer Schule – dem Projekttag zum Thema Demokratie und Europa am 3. Mai – als Referent an das Salvatorkolleg zu kommen. Er wird mit Schülern der Klasse 10 über den Brexit sprechen, der natürlich auch beim Besuch in England immer präsent war und im Artikel der Macclesfielder Lokalzeitung auch eine Rolle spielt.

Hier der Bericht in der Macclesfielder Lokalzeitung

GERMANS LOVE MACCLESFIELD'S RED BRICKS

Red brick houses, full English breakfasts and the warmth of the locals, were just a few of the favourite things about Macclesfield as nominated by 20 German exchange students. It was the fifth visit to the King’s School by teenagers from the Salvator Kolleg in Bad Wurzach in Southern Germany established in memory of former Deputy Head David Pook.
The programme was the brain child of King's Head of German Jessica Houghton and Karin Heine a teacher from Germany, who met David through an exchange programme with her brother 40 years ago, and remained lifelong friends until his death seven years ago. The young Germans were unified in their love of Macclesfield and its people. Jonas Haselhoffer,14, said: “It’s really great. I love the redbrick houses, the English breakfast and visiting all the different cities.”
Jule Munz, 15, added: “The people are so incredibly friendly and there is a good atmosphere.”
The German students have visited the roman city of Chester, been to the Imperial War Museum and Lowry Centre and enjoyed a walking tour of Macclesfield and its industrial heritage.
When King’s students go to Germany their highlights include visiting Neuschwanstein Castle, on which the Walt Disney fairytale castle is based, going to Lake Constance of the Rhine and visiting the Allianz Arena in Munich.
Karin Heine said: “We want to promote greater cross-cultural understanding and, of course, immerse our pupils in the English language.” She added: “In Germany the vast majority of people are all very sad that U.K. is leaving the European Union. We share the same values and beliefs and feel in a changing world we should stay together, but it is, of course, your choice.”
Jessica Houghton added: “Maintaining those strong links is something we must all strive to do after Brexit and alongside this group exchange we are now putting in place an exchange programme for individuals in which where young language specialists can stay for months rather than a week at our sister school in Germany.”