Lateinexkursion der Klasse 7

Zusammen mit Herrn Grupp und Frau Hunn ging es am 15. Juli 2015 um 7:45 an der Bushaltestelle ab nach Kempten in den Archäologischen Park Cambodunum.

Wir begrüßten gespannt unsere Führerin Silvia Damiani-Huber, die uns den römischen Alltag nahe brachte. Nach der freundlichen Begrüßung gingen wir zum Tempel des Herkules, in dem wir eine Projektion über die Opfergaben der alten Römer sahen. Dann besichtigten wir die Opferstelle und erfuhren, welche Tiere dort geopfert wurden. Als nächstes liefen wir ins Forum, bei dem wir noch einige Bruchstücke des Gebäudes sahen und erfuhren, dass ein Großteil der Mauern unter der Erde liegt. Ein Weg führte uns vom Forum zu der Therme, in der wir eine Ausgrabungsstätte sahen und unsere Führerin von einem Tag in der Therme erzählte und uns viele Informationen gab. Nun hatten wir eine 10-minütige Vesperpause und die, die sich für die auf römische Mode spezialisierte Tour entschieden hatten, gingen zu dem Ort, an dem die römischen Kleider verwahrt wurden. Mit großer Spannung erwarteten wir die faszinierenden Kleidungsstücke. Viele unserer Klassenkameradinnen und -kameraden wurden mit einbezogen und durften als Models Kleidung wie Ärmeltunika, Schlauchgewand, Paenula usw. anprobieren und erkannten sich als Sklave oder Hausmädchen, als Legionär, Herrin oder Konsul kaum wieder.

Nach einem vielsagenden Gruppenfoto ging ein schöner und erlebnisreicher Ausflug in die Welt der Römer zu Ende.

Vanessa Lüben, Alexa Gragnato, Lucie und Luna Schütt