Erwartungen und Befürchtungen von Schülern


Im Relgionsunterricht wurden von den Schülerinnnen und Schülern vor dem Sozialpraktikum ihre Erwartungen und Befürchtungen gesammelt: nervige Kinder; Erfahrungen im Bereich Soziales; anstrengend; Umgang mit kleinen und großen Menschen; stressige Mitarbeiter/Chefs; Freude der Kinder, dass man da ist; Erfahrungen mit VIELEN Kindern; aktives Mitarbeiten; mithelfen; spielen; Stress; Erinnerungen an die eigene Zeit; mehr schaffen mit Jungs; Erfahrungen mit älteren Patienten; schwierige Persönlichkeiten; Geduld, Geduld, Geduld, ...; andere Seite erfahren; Lebensalltag; Eingehen auf Personen ... .

Nach dem Sozialpraktikum haben die Schüler ihre Erfahrungen reflektiert und sind zu folgenden Ergebnissen gekommen:

 

Fazit der Schüler - Auswertung in Religion

Behinderten-/Pflegeeinrichtungen
Kindergarten
Kindergarten