Willkommen, neue Fünftklässler!

Fühlt euch geschützt und behütet an eurer neuen Schule! Diese Botschaft übermittelte Schulseelsorger Pater Mariusz Kowalski am Beispiel des Sonnen- und des Regenschirmes in seiner Predigt den Schülerinnen und Schülern, die ab dem folgenden Tag, Montag, den 11. September 2017, als neue Sextaner am Gymnasium Salvatorkolleg sein werden.


Am vergangenen Sonntag, dem letzten Sommerferientag 2017, fand in der Turnhalle des Salvatorkollegs die traditionelle Einschulung der neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler statt. Nach dem bereits eingangs erwähnten Gottesdienst erläuterte der stellvertretende Schulleiter Klaus Amann den Eltern die wichtigsten Formalia zu Stundenplan und Schulalltag am Bad Wurzacher Gymnasium.

Schuleiter Pater Friedrich Emde schließlich betonte, dass die in der aktuellen, dem Wahlkampf geschuldeten, Bildungsdebatte stets angemahnten Ressourcen – fitte Lehrkräfte, eine ansprechende Einrichtung der Schulräume und insbesondere eine diesbezügliche digitale Ausrüstung – am Salvatorkolleg zu Genüge vorhanden sind. Die Vorsitzende des Elternbeirats, Renata Ertle, betonte, dass ihre Tochter das Salvatorkolleg sehr gerne besuche. Im Anschluss an die Feierstunde durften die neuen Sextaner zum ersten Mal in ihre Klassenzimmer schnuppern.

Im kommenden Schuljahr 2017/18 wird es am Salvatorkolleg drei fünfte Klassen geben: Die 5a mit Klassenlehrerin Susann Hunn, die Klasse 5b mit Klassenlehrer Dieter Allgaier sowie die 5c mit Klassenlehrerin Gisela Rothenhäusler. Die Eltern konnten derweil die Begrüßungsgeschenke für ihren Nachwuchs in Empfang nehmen: Jede neue Schülerin und jeder neue Schüler am Gymnasium Salvatorkolleg erhält eine Bibel.


Ein besonderer Dank gilt den Schülerinnen und Schülern der sechsten Klassen und deren Eltern, die nicht nur für die Bewirtung am Einschulungs-Sonntag gesorgt, sondern mit der Aktion „Wir für unsere neuen“ im vergangenen Schuljahr durch Kuchenverkäufe auch die Schul-T-Shirts der neuen Fünftklässler finanziert haben. Ebenfalls vielen Dank an dieser Stelle an die Streicher AG unter der Leitung von Edeltraut Häusle, die mit Passagen aus Georges Bizets „Carmen“ für den musikalischen Rahmen der Feier gesorgt haben.

Markus Benzinger