Willkommen, neue Fünftklässler!

Bereits einen Tag früher in die Schule durften kurz vor Beginn dieses Schuljahrs die angehenden Fünftklässlerinnen und Fünftklässler des Gymnasiums Salvatorkolleg. Im Rahmen einer Feierstunde am Sonntag, den 13. September lernten die neuen Sextaner und ihre Eltern zuerst Schulseelsorger P. Mariusz Kowalski kennen. Er zelebrierte den Wortgottesdienst, der am Beginn der Einschulungsfeier stand. In seiner Predigt verwendete er den Drachen, den man nun bald wieder steigen lassen kann, als Metapher für das Leben an der Schule: Zwischen der großen Freiheit, dem Fliegen, und der Leitung und Lenkung durch andere (beim Drachen versinnbildlicht durch die Schnur) finde im Wesentlichen das Schulleben statt.

Schulleiter P. Friedrich Emde hieß die angehenden Fünftklässler ebenfalls herzlich willkommen und versicherte die Eltern, das ihr Wertvollstes, ihre Kinder, an der Schule in guten Händen sind. Dies unterstrich Elternbeiratsvorsitzende Alexandra Mahle, die aus eigener Erfahrung berichtete, dass Kinder sich auf den täglichen Schulbesuch am Salvatorkolleg freuen.

Für die neuen Gymnasiasten bestand der Höhepunkt des Abends freilich, darin, sich von ihren Paten im Schulhaus herumführen zu lassen und im künftigen Klassenzimmer zu schnuppern. Dort durften sie auch ihre neue Klassenlehrerin (Claudia Wick, Kl.5a – Sabine Köhler, Kl. 5b – Gisela Rothenhäusler, Kl. 5c) bzw. ihren neuen Klassenlehrer (Dieter Allgaier, Kl. 5d) kennen lernen.

Auch an dieser Stelle noch einmal ein „Herzliches Willkommen“ an die neuen Fünftklässler und zudem einen herzlichen Dank sowohl an die Eltern der jetzigen Sechstklässler für die Bewirtung sowie an die Streichergruppe unter der Leitung von Edeltraut Häusle für die musikalische Untermalung dieser Feier.

 

Markus Benzinger