All in! – Zur Casino Night von SMV und KSJ

Feine Stoffe, schicke Frisuren und eine Menge bunter Jetons: Am vergangenen Freitag, den 26.02. bot sich dem Betrachter im Foyer des Salvatorkolleg ein mondänes Bild. SMV und KSJ haben gemeinsam zur Casino Night geladen – und viele Schülerinnen und Schüler kamen. Der Casinoabend hat sich mittlerweile als fester Termin im Schuljahr, gewissermaßen als winterliches Pendant zur Bayerischen Nacht etabliert.


Wie von einer Casino Night zu erwarten, konnten die Besucher ihr Glück bzw. Können an einem der Pokertische, beim Blackjack, Würfeln oder am Roulette probieren. Die dazu nötigen Spielchips bekam jeder zahlende Gast beim Eintritt. Doch im Unterschied zu den vorangegangenen Jahren galt es diesmal vorsichtig mit den Jetons umzugehen, da über den gesamten Abend ein Wettbewerb stattfand. Diejenige Person, die ihre Chips am stärksten vermehrte, durfte sich über einen Gutschein in einem örtlichen Restaurant freuen. Die Auszählung ergab, dass Charlotte Elsäßer (KS 1) am erfolgreichsten gezockt hatte – es ist anzumerken, dass diese Auszählung eher Formsache war, da sie ihre Chips gar nicht mehr in Händen halten konnte, sondern in ihrer prallgefüllten Handtasche zum Preisgericht bringen musste.


Neben dem Spielen mit Würfeln und Karten war das Sehen und Gesehenwerden am Casino-Abend mindestens ebenso wichtig. Und so waren nicht nur Schüler der Klassen 10-12 anwesend, es trafen auch Ehemalige und sogar einige Lehrer über den Roten Teppich ein. Der Trend zur festlichen Garderobe hielt auch in diesem Jahr an.


All dies wäre nicht möglich gewesen ohne die Organisation und Tatkraft der beiden Veranstalter, der SMV und der KSJ. Ein herzlicher Dank gilt den zahlreichen Schülerinnen und Schülern, die an Bar, Spieltisch und Kasse fleißig ihren Dienst versehen haben, insbesondere aber auch den betreuenden Lehrern Frank und Julia Schmuck, die maßgeblichen Anteil an diesem großartigen Abend hatten.


Markus Benzinger