Salvatorkolleg trauert um Hubert Heinrich

Das Salvatorkolleg trauert um seinen ehemaligen Schulleiter Hubert Heinrich, der am 6.8.2015 im Alter von 80 Jahren verstorben ist.
 
Das Leben von Hubert Heinrich war eng mit dem Salvatorkolleg verknüpft. Bereits als Schüler lernte er die Schule genau kennen und hat sich nach Abitur und Studium bewusst dazu entschlossen, bereits sein Referendariat ab dem Januar 1962 an seiner alten Schule zu absolvieren und anschließend an dieser Schule auch zu unterrichten. Sein Lehrersein war geprägt von Sachkompetenz und großem Pflichtbewusstsein, sowie von einer echten Sorge um die ihm anvertrauten jungen Menschen. Diese Eigenschaften führten dazu, dass er bereits 1976 zum stellvertretenden Schulleiter ernannt wurde und 1988 die Schulleitung in der Funktion des Schulleiters übernahm. In der Zeit dieser besonderen Verantwortung für das Salvatorkolleg waren eine Reihe von bildungspolitischen Umbrüchen zu meistern. Als Schulleiter sah Hubert Heinrich seine vorrangige Aufgabe darin, das Salvatorkolleg kontinuierlich zu einem Gymnasium zu gestalten, das seine Schülerinnen und Schüler gut auf die Herausforderungen des Lebens vorbereitet. Auch nach seiner Pensionierung im Jahr 1998 bliebt Herr Heinrich dem Salvatorkolleg auf vielfältige Weise verbunden. Sein Interesse an der Entwicklung der Schule war bis zu seinem Tod ungebrochen.
 
Das Salvatorkolleg ist Hubert Heinrich zu tiefem Dank verpflichtet. Er hat einen wichtigen Teil seines Lebens für die Schule und die Menschen an dieser Schule eingesetzt. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gehört seiner Familie.
 
Für das Gymnasium Salvatorkolleg

P. Dr. Friedrich Emde Paul Stollhof u. Hans-Peter Staiber Alexander Notz
- Schulleitung - - Geschäftsführung - - Mitarbeitervertretung -