Die Welt zu Gast am Salvatorkolleg - Global Day 2015 zum 90jährigen Bestehen der Schule

Am Mittwoch, den 13.04.2015 feierte das Gymnasium Salvatorkolleg seinen 90. Geburtstag. Doch im Unterschied zum gleichnamigen Silvestersketch handelte es sich dabei um kein „Dinner for one“, sondern vielmehr um eine bunte, vielfältige Festivität mit zahlreichen Gästen aus aller Welt, einen „Global Day“.

Orientiert an den Profilelementen der Schule – Personalität, Spiritualität, Solidarität und Universalität – stand beim Global Day vor allem der Begriff der Universalität im Mittelpunkt. Referenten aus aller Welt haben Workshops angeboten, die von Vorträgen über Musik- und Tanzkurse bis zu handwerklichen Arbeiten reichten. Dabei waren sowohl Angehörige des Gymnasiums wie die im Rahmen des Europäischen Freiwilligendienst an der Schule tätigen Olena Zaveriukha und Nuran Kizilgün als auch ehemalige Schüler, Mitglieder des Salvatorianerordens und „alte Bekannte“ des Gymnasiums aktiv. Zu den letzteren zählten unter anderem der frühere Vorsitzende von Greenpeace International, Gerd Leipold oder die griechische Journalistin und Autorin Eleni Torossi. Alle Schülerinnen und Schüler des Salvatorkollegs hatten die Möglichkeit, zwei dieser Angebote zu besuchen. In der dazwischen liegenden Pause versorgte der Salvatorianerorden alle Mitwirkenden – und natürlich auch die Schüler – mit internationalen Snacks. Den würdigen Schlusspunkt bildete ein Gottesdienst unter strahlendem Sonnenschein im Schulhof. In Anwesenheit des Ordensprovinzials P. Hubert Veeser wurde an die grundlegenden Werte erinnert, die das Gymnasium in den letzten 90 Jahren verkörperte und noch verkörpert.

Bereits am Vorabend des Festtages wurden die Feierlichkeiten mit einem Konzert im Foyer der Schule eingeläutet. Die Band „Papirossi“ spielte – gemäß der Ausrichtung des Global Day – World Music, oder, in eigenen Worten „Allerweltsmusik“.

Markus Benzinger

weitere Links