Schulsanitätsdienst wiederbelebt

Nachdem der erste Versuch, an der  Schule einen Schulsanitätsdienst aufzubauen, aus zeitlichen und personellen Gründen eingeschlafen ist, wurde er  in diesem Schuljahr in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz wieder ins Leben gerufen.  37 interessierte Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen absolvierten am Ende des letzten und zu Beginn dieses Schuljahrs die Ersthelfer Grundausbildung und betreuen nun die kranken oder verletzten Schülerinnen und Schüler sowohl während der Unterrichtszeit als auch in den Pausen, bis diese abgeholt werden oder wieder in den Unterricht zurückkehren können. Auf diese Weise werden die Sekretärinnen entlastet und die Schülerinnen und Schüler übernehmen Verantwortung für die Gemeinschaft.  Jetzt am Anfang ist vieles noch etwas provisorisch, aber Schritt für Schritt werden wir die notwendige Ausrüstung zusammenbekommen. Zum Start überreichten uns Jörg Rusch, Ausbildungsleiter des Deutschen Roten Kreuz, und Claudia Schmid, die die Kurse an unserer Schule durchführte, eine von der BARMER gesponserte Sanitätstasche, die nun beim Pausendienst zum Einsatz kommt. Betreut wird der Schulsanitätsdienst von Birke Conrad und Christine König.

>> Artikel in der Schwäbischen Zeitung vom 16. November 2013