Mädchenfußballtunier: „Jugend trainiert für Olympia“

Am Mittwoch, den 13. November 2013 fuhren wir, die Mädchenfußballmannschaft des Salvatorkollegs aus den Jahrgängen 1998-2000, pünktlich um 12:15 Uhr in Bad Wurzach ab, um rechtzeitig zum Turnierbeginn in Wangen zu sein. Begleitet wurden wir von Pater Mariusz und unserem Lehrer Herr Grupp, die uns vor- und während unserer Spiele mit Rat und Tat zur Seite standen. Bei eisigen Novembertemperaturen zogen wir uns unsere gelben Salvatorkolleg-Trikots an und begannen uns im Freien warm zu laufen. Unsere Mannschaft, bestehend aus vier Schülerinnen aus der zehnten Klasse, vier weiteren aus der neunten Klasse und einem Mädchen aus der achten Klasse, war anfangs ziemlich unsicher, da wir noch nie zusammen gespielt und trainiert hatten. Trotzdem siegten wir in unserem ersten Spiel gegen das Team aus Isny mit 1:0. Insgesamt waren an diesem Turnier von „Jugend trainiert für Olympia“ vier Mannschaften beteiligt: wir, eine Isnyer Mannschaft, das Team der Realschule Wangen sowie die Mannschaft des Gymnasium von Wangen. Ein Spiel dauerte 25 Minuten, es wurden immer zwei Spiele parallel auf einem großen Kunstrasenplatz ausgetragen. Im zweiten Spiel trat unser Team gegen das der Realschule Wangen an. Leider konnten wir uns gegen diese Mädels nicht behaupten und verloren das Spiel 2:0. Das dritte Spiel war gegen das Gymnasium von Wangen. Auch in diesem Spiel mussten wir leider eine Niederlage einstecken, unsre Gegner siegten mit 3:0.
Am Ende reichte es für unsere Mannschaft zum dritten Platz, somit konnten wir uns nicht für weitere Spiele von „Jugend trainiert für Olympia“ qualifizieren.
Trotzdem hat es uns großen Spaß gemacht und auf jeden Fall sind wir nächstes Jahr wieder dabei.
Hiermit sagen wir danke an Herrn Pater Mariusz und an Herrn Grupp, die alles organisiert,  uns „kutschiert“ und seelisch unterstützt haben.

Antonia Mangler, Klasse 10b