Seminartage der NaturTalent®Stiftung am Salvatorkolleg

An zwei Samstagen (20. und 27.11.2010) fand in den Kursräumen der Oberstufe im Schloss die „Talentschmiede“ statt. Hierbei handelt es sich um ein vollständig – bis auf den Essensbeitrag von 5.-€/Schüler - gesponsertes Projekt, in dem speziell geschulte Trainer der Naturtalent-Stiftung (s. weitere Informationen unter: www.naturtalent-stiftung.de/mcms.php) bei Schülern der oberen Klassen weiterführender Schulen in Gruppen von 12-14 Teilnehmern ein ganztägiges Seminar durchführen.
Für unsere Kursstufe 1 (164 Schüler) standen 80 Plätze zur Verfügung, 70 Schülerinnen und Schüler haben sich angemeldet.
Auf Initiative des Elternbeirates (als wesentliche treibende Kraft ist hier namentlich Frau Dr. Brigitte Reuther zu nennen; Anmerkung der Schulleitung) – seit knapp 2 Jahren stand unsere Schule auf der Warteliste des mittlerweile sehr nachgefragten Projektes – wurden unter tatkräftiger Mitorganisation von Herrn Guter die beiden Seminartage (inklusive gemeinsamem Mittagessen) bestritten.
Im Wesentlichen handelt es sich um eine intensive Beschäftigung und Exploration der eigenen persönlichen Stärken, die sich nicht nur auf schul- und studienrelevante Fähigkeiten reduzieren. Ein zeitintensives und aussagekräftiges vorheriges Ausfüllen umfangreicher Onlinefragebögen – basierend auf langjährigen Erfahrungen des bekannten amerikanischen Meinungsforschungsinstitutes Gallup – war unmittelbare Voraussetzung zur Teilnahme. Anhand dieser Vorabergebnisse erfolgte unter anderem auch die Gruppeneinteilung seitens der Stiftung. Ziele dieses Seminars sind eine größere Sicherheit bei der künftigen Studien- und Berufswahl sowie eine Stärkung der Persönlichkeit der jungen Erwachsenen.
Ein kleiner Nebeneffekt ist die Sichtung von speziellen unternehmerischen Talenten, an denen insbesondere das bislang als Geldgeber beteiligte Wirtschaftsministerium des Landes Baden-Württemberg ein Interesse hat. Falls solche an den beiden Seminartagen zutage getreten sein sollten, erhalten die betreffenden Schüler in den nächsten Wochen einen Anruf der Stiftung verbunden mit einer Einladung zu einer einschlägigen weiteren Förderung. (Sog. Entrepreneur-Test). Weiterer Finanzier ist die Regionalabteilung des Landes der Bundesagentur für Arbeit, die gezielt auf den Ergebnissen des Seminars mit ihrer weiteren beruflichen Beratung der jungen Leute aufbauen kann. Man möchte dadurch u.a. eine Senkung der Studien- und Ausbildungsabbrecherquote erreichen.
Die künftige Finanzierung wird in den Zuständigkeitsbereich des Kultusministeriums übergehen und ist derzeit in ihrem Umfang noch ungewiss. Insofern steht eine Wiederholung der Talentschmiede für unsere Schule noch in den Sternen. Die derzeitigen aufgewendeten Kosten belaufen sich auf stolze 295.-€ pro geförderten Teilnehmer. Elternbeirat und Schulleitung sind an einem Feedback seitens der teilnehmenden Schüler und ggf. deren Eltern stark interessiert.

Brigitte Reuther, den 27.11.2010