Neue Sitzmöbel im Foyer

Zum Ende der Sommerferien war das Foyer am Salvatorkolleg großzügig erweitert worden. Damit waren auch mehr Aufenthaltsmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler geschaffen. Was noch fehlte, waren die entsprechenden Sitzgelegenheiten.
Kathrin Mangold und Michael Luib hatten es sich zum Ziel gesetzt, den Raum nicht mit irgendwelchen Möbeln auszustatten, sondern eine Lösung zu finden, die für Schülerinnen und Schüler ansprechend und einladend ist und zugleich einen eigenen Akzent in dem neuen Raum setzt. Nach intensiver Planung wurden die neuen Sitzgelegenheiten am Dienstag dieser Woche angeliefert. Die Pläne wurden ausgeführt von der Schreinerei Birk aus Bad Wurzach.
Die Bänke strukturieren und gestalten den Raum. Sie bieten bis zu 35 Schülerinnen und Schülern ein gewisses Maß an Rückzugsmöglichkeit und Privatheit, da sie nicht von allen Seiten einsehbar sind. Schließlich sind sie so gestaltet, dass sie über die Rollen leicht zu bewegen sind, wenn der Raum bei größeren Veranstaltungen genutzt werden soll.
Allen Beteiligten vielen Dank für die gute und sorgfältige Ausführung!