Mathematik ohne Grenzen

Grenzenlose Freude herrschte bei den Schülerinnen und Schülern der Klasse 11 b am Freitag, den 9. Juli. Gemeinsam mit ihrem Klassen- und Mathematiklehrer Peter Allgaier fuhren 7 Vertreter der Klasse (die anderen waren beim Hl.-Blut-Fest im Einsatz) zur Siegerehrung des Wettbewerbs "Mathematik ohne Grenzen" nach Tübingen. 

Im Rahmen dieser Feierlichkeiten fand zur Überraschung aller ein "Schnellwettbewerb" zwischen den sechs Preisträgerklassen statt, den die Kollegsschüler gewinnen konnten. Sechs anspruchsvolle und knifflige Aufgaben waren unter großem Zeitdruck (max. 2 min pro Aufgabe) vor knapp 200 Zuschauern zu bearbeiten und wurden von den 7 Wurzachern vollständig korrekt und zudem am schnellsten von allen Klassen gelöst. Dafür erhielten sie als Sonderpreis einen "Mathe-Koffer" mit Unterrichtsmaterialien.

Darüber hinaus wurde der gesamten Klasse für die tolle Platzierung beim Wettbewerb (von 109 teilnehmenden Klassen erreichte die 11 b den 4. Platz)  eine Urkunde, eine dodekaederförmige Trophäe (hergestellt von Schülern der gewerblichen Schule Ravensburg) und ein Geldpreis in Höhe von 100 € überreicht.

 

(Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder)

 

Am Tisch ganz rechts vorne : Moritz Weinbuch
Aufgabenbeispiel 1
Aufgabenbeispiel 2
Marina Köbler höchst konzentriert
Die schnellsten Rechner westlich von Santa Fé
Klasse !!! 11 b
Programm Preisverleihung
Urkunde
Trophäe der Kl. 11 b, gewonnen bei "Mathe ohne Grenzen"