3. Tag – Happy Birthday und Matsch

 

Schon das Frühstück war etwas Besonderes, denn es gab ein Geburtstags-Kind: Lea.

Nachdem ihr alle gratuliert hatten, mussten wir uns auch schon für unsere Projekte richten:

 

Die Kletter-Gruppe bestieg zum ersten Mal, nach vielen Vertrauensübungen, den Kletterfelsen.

Danach waren wir in Gedanken beim Mount Everest und hatten die Karabiner vergessen. (Oh, nein!) Deshalb zeigten Annki und Rebecca uns, wie man ohne Karabiner, nur mit Knoten in den Seilen, sicher klettern kann.

 

Während wir (die Zirkusgruppe) anfangs auf Moni warteten, machte Bulli mit uns Aufwärmübungen. Danach hatten die einzelnen Gruppen Zeit, an ihren Geräten zu üben und sie zu perfektionieren.

 

Nach dem Mittagessen beschlossen Frau Lutz und Frau Roth eine „kleine“ Wanderung in den nahegelegenen Ort Gschwend zu machen. Da es am Tag zuvor stark gewittert und geregnet hatte, war der Waldboden sehr matschig. Trotzdem wagten ca. 8 Schüler die Wanderung durch den Matsch. Schon gleich am Anfang der Wanderung liefen sie einen „gewollten“ Umweg (natürlich waren die Lehrerinnen schuld).

 

Leider haben wir nun keine Zeit mehr weiter zu schreiben, denn gleich steigt Leas Geburtstagsfete!!

 

Diesmal kein „Gute Nacht“, heute wird Party gemacht.

 

(Bericht verfasst von Theresa, Hannah und Alina)

 

 

Gipfelstürmerin und Geburtstagskind in einem
Tag 2
Tag 4

Bildergalerie (Anklicken für große Bilder)