2. Basketball - Camp am Salvatorkolleg

Die „Camper“: hinten: Johannes Grupp, David Grasel, Julian Neumaier, Hannes Feuerle, Kevin Kienle, Colin Mitter, Tillmann Triebel; vorne: Marcel Sperling, Tobias Wiedebach, Louis Wirth, Valdrin Hoti, Christopher Stöhr

Am vergangenen Freitag auf Samstag (18.11 – 19.11) fand in der Halle des Salvatorkollegs das zweite Basketball – Camp statt. Insgesamt lernten zehn basketballinteressierte Jugendliche unter der Leitung von Johannes Grupp und Tillmann Triebel die Grundlagen des Basketball.


Das Camp begann am Freitag dem 18.11.2011 um 15.30 Uhr. Nachdem sich alle umgezogen hatten, stellten sich alle vor. Daraufhin begann nach dem Aufwärmen schon die erste Trainingseinheit, in der bis ca. 17.30 der Wurf trainiert wurde.

Nach einer kleinen Pause wurde intensiv das richtige Verhalten in der Defensive und die korrekte Verteidigungshaltung geübt. Anschließend konnten sich die Schüler beim freien Spielen fünf gegen fünf auf das große Feld austoben.

Nach einem anstrengenden Trainingstag wurden die Jugendlichen zum Duschen geschickt und anschließend wurde Pizza bestellt. Die Jugendlichen hatten einen so großen Hunger, das mehrere Familienpizzen restlos aufgegessen wurden.


Zum Ausklang des Abends schauten dann alle gemeinsam in der Turnhalle auf einer Leinwand Filme an. Dazu gab es Softgetränke uns etwas zu knabbern. Nach einem langen Tag legten man sich schließlich auf Weichbodenmatten schlafen.

Der Morgen begann mit einem gemeinsamen Frühstück in dem Externenraum, mit frischen Brezeln, Laugen- und Kaiserwecken.

Nach dieser Stärkung waren die Jugendlichen für die anschließende Wiederholung des am vorigen Tag gelernten und das abschließende fünf gegen fünf Spiel aufs große Feld bereit. Um halb elf kamen dann die Eltern um ihre Kinder von einem erlebnisreichen und spaßigen Camp abzuholen.

Johannes Grupp, Tillmann Triebel