U18 - Endrundenspiel in Bad Wurzach

Die U18 startete die Endrunde mit zwei Siegen auswärts in Söflingen. Nun traf man zuhause auf die Gegner Söflingen und Giengen, die man beide schlagen sollte.

Spiel gegen Söflingen

Gegen die TSG Söflingen, die bereits beim letzten mal besiegt werden konnte, startete die DJK Mannschaft wieder konzentriert in die Partie und erarbeitete sich schnell einen guten Vorsprung. In der Defense stand man bis auf ein paar seltene Fehler gut und offensiv gelangen viele sichere Punkte. Im zweiten Viertel konnte man den Vorsprung sogar noch weiter ausbauen. Der Gegner spielte deutlich unsicherer als beim letzen mal und erzielte so nur wenige Punkte. Bad Wurzach nutzte dies zu seinem Vorteil und zog weiter davon. Nach der Halbzeit fand man etwas schlechter in die Partie zurück und kassierte einige Gegentreffer, doch die DJK Mannschaft gab das Spiel nicht aus der Hand und fand recht schnell wieder zurück. Wie zuvor stand die Verteidigung sehr gut und die Söflinger fanden kein Mittel um konstant zu punkten. Wurzach gelang es so den Vorsprung wieder zu erhöhen und der Ausgang der Partie war entschieden. Die DJK Mannschaft sicherte sich damit schlielich den 3. Sieg der Endrunde mit 47:28; deutlicher als bei der letzten Begegnung in Söflingen.

Spiel gegen Giengen

Der Gegner Giengen hatte in der Vorrunde sehr schlecht abgeschnitten und galt als einfachster Gegner in der Endrunde. Im ersten Viertel begannen die Wurzacher sehr unkonzentriert und leichtsinnig gegen eine eigentlich schwache Mannschaft. Man verlor oft unnötig den Ball und verschenkte viele Punkte. Auch in der Defense schlief die DJK Mannschaft und lag so nach einigen Minuten sogar zurück. Nun gelangen zwar einige Punkte gegen die ungeordneten Giengener doch im ersten Viertel schnitt man trotzdem schlechter ab als gegen Söflingen. Im zweiten Abschnitt steigerten sich die Wurzacher dann und erhöhten ihren Vorsprung. Der Gegner traf trotz vergleichsweise schlechter Defense nur äußerst selten und offensiv machte die DJK Mannschaft nun weniger Fehler. Nach der Halbzeitpause konnten die Wurzacher dann das Spiel für sich entscheiden. Mit vielen schnellen Kontern, gegen die der Gegner nichts ausrichten konnte, zog man immer weiter davon. Auch in der Defense stand man nun besser und konnte oft einfach den Ball gewinnen, was ebenfalls zu vielen Punkten führte. Im letzten Viertel drehten die Wurzacher noch einmal auf und erzielten so einen Endstand von 86:13.

Bad Wurazch führt die Tabelle aktuell mit 4 Siegen aus 4 Spielen an.