6. Tag - Ausflug nach Bonifacio

 

Nach dem Frühstück räumten wir alles weg, was an den VW-Bussen befestigt war und machten uns auf dem Weg zur südlichsten Stadt Korsikas: Bonifacio. Der Weg dorthin dauerte eine gute Stunde, wobei wir etwa in der Mitte unserer Reise Halt machten, um unser Mittagessen zu besorgen: Taboulé. Sobald alle wieder zurück bei den Autos waren, ging es schnell weiter. In Bonifacio erwartete unsere Fahrer dann ein Albtraum: Kein freier Parkplatz. Wir durften also ein paar Ehrenrunden um den Parkplatz drehen, bis wir endlich einen freien Platz bekamen. Bis dahin war es schon Mittag, also wurden alle langsam hungrig und so suchten wir uns einen sonnigen Platz, an dem wir in Ruhe unser Mittagessen verzehren konnten. Gleich darauf ging es mit unserem ersten Programmpunkt in Bonifacio los: Eine Bootsrundfahrt um Bonifacio. Unsere Bootsfahrt dauerte ungefähr eine Stunde. Um die Tour kurz und knapp zu formulieren: einfach nur genial! Nach der Bootstour gingen wir gemeinsam vom Hafen bis zur Altstadt von Bonifacio, wo sich unsere Wege trennten. Der Großteil der Schülergruppe ging sofort zu der Treppe „Escalier du Roi d‘ Aragon“, die steil und mit nahezu 200 Stufen unterhalb der Altstadt ans Meer führt. Die Stufenhöhe beträgt zum Teil mehr als 30 cm. Unten angekommen liefen wir auf einem Weg, der in die Felswand geschlagen war, weiter. Schließlich kamen wir zu einer kleinen Grotte, die ein paar Meter über dem Meeresspiegel lag. Wir konnten leider nicht hinein, da der Eingang vergittert worden war. Schließlich war es an der Zeit, die Treppe zurück hinaufzusteigen. Der Aufstieg war zwar anstrengend, ging aber wesentlich leichter, als zunächst erwartet. Als wir nach kurzer Zeit oben an den Treppen angekommen waren, gingen wir gemeinsam in die Altstadt, um Souvenirs zu besorgen. Auf dem Heimweg kauften wir noch für den folgenden Tag ein. Der Abend endete am Strand, wo wir alle gemeinsam bis in die Nacht redeten.

 

Liebe Grüße aus dem Wunderschönen Solenzara

 

5. Tag
7. Tag

Der 6. Tag in Bildern - Für eine größere Ansicht klicken Sie in die Mitte des Bildes