Grundlagen

Typo3 ist eine kostenlose Software, die oft im Unibereich beheimatet ist und von engagierten Studenten / Professoren gepflegt und weiterentwickelt wird. Es gibt eine riesige Typo3-Internet-Gemeinde, die (vermutlich) versucht, alle Wünsche von Benutzern zu ermöglichen. Allerdings müssen diese Lösungen dann erst noch im eigenen Typo3-System verfügbar gemacht werden - und das ist nicht immer so einfach ...

Kennzeichen von Typo3

  • totale Trennung von Form und Inhalt, d.h. (wenige) Entwickler / Programmierer der Homepage sind für die äußere Erscheinungsform,  (viele!) Redakteure für die inhaltliche Ausgestaltung zuständig.
  • Die Redakteure sollen unkompliziert Inhalte auf eine Seite stellen können. Sie haben kaum Möglichkeiten, am Layout etwas zu ändern.
  • Es gibt zwei Ebenen der Homepage:
    • die Vorderseite (Frontend): das, was ein normaler Besucher der Homepage zu Gesicht bekommt.
    • die Rückseite (Backend): die Oberfläche, die der Redakteur / Entwickler zu Gesicht bekommt und mit deren Hilfe Inhalte der Seiten bearbeitet werden können.
  • Jeder Redakteur kann nur einen speziellen Bereich der Homepage bearbeiten. Ihm stehen dazu jeweils extra festgelegte Werkzeuge zur Verfügung.
  • Im Hintergrund steht ein Datenbankprogramm. Alle Inhalte im Zusammenhang mit der Homepage werden in Tabellen erfasst. Beim Aufrufen der Seite werden die jeweils benötigten Informationen aus den verschiedenen Tabellen geholt und zu einem "Bild" komponiert.
Aufteilung des Bildschirms