Sonnenschein, Radrennen und Tränen

Am Morgen lachte bereits die Sonne. Da in Wallingford und Umgebung ein nationaler Radwettbewerb ausgetragen wurde, waren viele Straße in und um Wallingford herum gesperrt. Ein Schüler schaffte es nicht bis zur Schule, er wurde unterwegs aufgesammelt. Beim Abschied flossen einige Tränen, doch der Bus konnte nicht warten.

Dieses Mal ging es reibungslos an London vorbei und so schafften wir sogar die frühere Fähre. Die Zeit auf der Fähre verging wie im Flug, insbesondere weil auf Deck zeitweise echte Partystimmung herrschte.

Viel geschlafen haben die meisten im Bus nicht, deshalb waren am Ende alle froh, als wir bereits um 9 Uhr morgens Bad Wurzach wieder erreichten.