Erster Tag an der Schule

Nach der Begrüssung durch Rektor Tero Lahtinen und einer kurzen Präsentation der Orte Veteli, Halsua und Kaustinnen durch zwei Schüler hatten wir unsere erste Finnischstunde mit Mari Ruuska. Spielerisch wiederholten wir, verschiedene Möglichkeiten sich vorzustellen. Anschliessend begann die eigentliche Projektarbeit mit zwei Schülervorträgen. Der erste Vortrag über die Jägerbewegung, eine Art Miliz, bereitete uns auf unseren morgigen Ausflug vor, der zweite informierte uns über Finnlands Weg zum unabhängigen Staat.

Am frühen Nachmittag kam Dr. rer. pol. Oberst Pekka Visuri extra für uns aus Helsinki. Sein Vortrag "Finland in the Second World War" zeigte die enge Verbingung von Deutschland und Finnland in den ersten Jahren des Krieges, als Finnland an der Seite Deutschlands gegen Russland kämpfte, in der Endphase einen Sonderfrieden mit Russland schloss und der Druck der West-Allierten in Lappland gegen den früheren Verbündeten Krieg führte.

Danach fuhren die Schüler gemeinsam nach Kokkola zum Essen und Bowlen. Ein gelungener Tag. Und das Wetter? Kanpp unter 0 Grad, Schneefall.