Zeitzeugeninterviews

Der Vormittag stand zunächst nochmals im Zeichen der finnischen Geschichte und der finnischen Sprache. Ein zentraler Teil unseres Projekts fand am Nachmittag statt - die Gespräche mit den finnischen Zeitzeugen. Wie bereits im vergangenen Mai in Bad Wurzach sprachen die Schüler in kleinen Gruppen mit 6 Zeitzeugen. Dieses Mal mussten die finnischen Partner übersetzen. Die Berichte über Entbehrungen, Evakuierungen und Todesnachrichten gleichen in weiten Teilen denen der Zeitzeugen aus Bad Wurzach.