Tag in Helsinki und Rückflug

Frühstück 8:00 Uhr - für manche war dies ziemlich früh. Erster Programmpunkt am Vormittag war die Fahrt mit der Personenfähre zur Seefestung Suomenlinna, welche als UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Die Fahrt durch die von Eisbrechern aufgebrochenen Eisschollen allein war bereits ein Erlebnis. Anschließend stand den Schülern frei, wie lange sie auf der Insel bleiben wollten. Die meisten zogen eine schnelle Rückfahrt einem Spaziergang über die verschneiten Inseln vor. Die, die sich mehr Zeit ließen wurden mit tollen Ausblicken und einer ganz besonderen Atmosphäre belohnt.

Zum Pflichtprogramm zählte noch der Besuch des Doms und der Uspenski-Kathedrale, der größten orthodoxen Kirche Westeuropas. 

Am späten Nachmittag hieß es dann wieder, die Koffer durch den Schnee zu ziehen.  19:015 Uhr hob das Flugzeug dann wieder Richtung München ab.

Es waren anstrengende und gleichzeitig tolle Tage in Finnland. Wobei wir uns etwas besseres Wetter gewünscht hätten.