iHola! ¿Qué tal?

In den Osterferien fing alles an:
Wir hatten Spanischkurs am Mittwoch (31.3.), Donnerstag (1.4.), Karsamstag (3.4.), Dienstag (6.4.), Mittwoch, (7.4.) Donnerstag (8.4.) und  Freitag (9.4.)! Jeweils morgens ab 8 Uhr und Ende um 12 Uhr, aber jeden 2ten Tag bis 15.15 Uhr.

Und so sahen die Stunden aus:
Wir begannen mit einer netten Begrüßung von unserer -Superlehrerin- Martha Gomm. Dann ging es ans Lernen, wobei wir ca. alle 45min eine kleine Pause einlegten. In diesen Pausen tranken wir den Kaffeeautomaten fast leer.

An den Donnerstagen gab es jeweils ein spanisches Gericht mit Dessert (imuy bien!). Nach dem Essen hatten wir eine 30 minütige Pause, in der wir in die Stadt durften. Danach ging es mit vollem Elan weiter.

In der Stunde brachte uns Martha mit Hilfe von Buch und "ejercisios" Spanisch bei, indem sie uns die Grammatik erklärte, die Wörter beibrachte und uns half, spanische Wörter auszusprechen. Damit wir sicherer wurden, übersetzten wir spanische Songtexte. Der Unterricht war allgemein entspannter, weil wir keinen Notendruck hatten oder Strenge spürten. Aber wir waren trotzdem motiviert und haben gerade deshalb so viel gelernt.

Jasmin und Laurin
anterior principal siguente
Rückwärts im Tagebuch Zur Hauptseite des Curso de Español Vorwärts im Tagebuch