Rückblick der Eltern


Es begann in den Osterferien 2010: Unser Robert ging täglich in die Schule, um gemeinsam mit 12 Mitschülern/innen der 8. und 9. Klasse einen Spanisch-Kurs unter der Leitung von Frau Gomm zu besuchen, und er kam nachmittags fröhlich und voller Anregungen nach Hause.

In den Pfingstferien fuhr die Gruppe begleitet von Frau Diem und Herrn Notz nach Logroño/Rioja, wo sie von dem spanischen Lehrer Herrn Barrio unterrichtet wurde und bei Ausflügen die Gegend um Logroño kennenlernen durfte.

Als das Angebot eines Halbjahres-Aufenthaltes von der dortigen Schule kam, war nach kurzer Bedenkzeit der Entschluss gefasst: Robert will und soll das machen! Wir erstellten ein Kurz-Portrait von Robert, und mit Hilfe des spanischen Lehrers Herrn Casero war bald eine Gastfamilie gefunden. Das Abenteuer konnte losgehen!

Vom 2. September bis 17. Dezember lebte unser Sohn dort bei der außerordentlich liebenswürdigen Familie Tejada Muñoz, ging zur Schule und bekam - gemeinsam mit Klassenkamerad Tobias - einige Extra-Ausflüge geboten.

An dieser Stelle möchten wir unseren herzlichen Dank sagen Allen, die in Spanien und Deutschland zum Gelingen dieses Projektes beigetragen haben. Es hat sich in jeder Hinsicht gelohnt.

Annette und Moritz Armsen
anterior principal siguente
Rückwärts im Erfahrungsbericht Zur Hauptseite Austausch Vorwärts im Erfahrungsbericht