Die ersten Tage


Mittlerweile ist ein Monat vergangen und wir haben uns hier gut eingelebt. Die ersten Tage waren sehr anstrengend, da man sich komplett auf das Verstehen einfacher Gespräche konzentrieren musste. Doch inzwischen haben wir uns an die Sprachmelodie und die spanischen Eigenheiten gewöhnt und Konversationen stellen keinen größeren Schwierigkeiten mehr dar.

Da wir eine Woche vor Schulbeginn in Logroño ankamen, hatten wir genügend Zeit unsere neue Umgebung zu erkunden und uns zurecht zu finden. Die darauffolgende erste Schulwoche verlief weniger anstrengend als erwartet, da sie lediglich zum Kennenlernen der neuen Klassenkameraden und der Lehrer diente.

Die zweite Woche allerdings war wieder schulfrei, da hier in Logroño einmal im Jahr das einwöchige Weinfest "San Mateo" stattfindet. Über die ganze Woche hinweg konnten verschiedene Attraktionen wie Konzerte, Stierkämpfe, Theateraufführungen oder Märkte besucht werden. Inzwischen ist aber auch hier der Schulalltag angekommen.

Robert und Tobias
anterior principal siguente
Rückwärts im Erfahrungsbericht Zur Hauptseite Austausch Vorwärts im Erfahrungsbericht