Nikolausklettern der Kletter-AG

Am letzten Freitag vor den Weihnachtsferien fand das mittlerweile schon traditionelle „Nikolausklettern“ der Kletter-AG statt. Die Jugendleiterin Hannah Mischo und Kletterbetreuer Thorsten Schmidt leiteten unter diesem Motto unterhaltsame Aufwärm- und Kletterspiele an. Neben angebotener Schokolade, Lebkuchen und Spekulatius brachte auch der „Dresscode“ Nikolausmütze ein wenig adventliche Stimmung vor und an die Kletterwand.
Mit inzwischen 18 regelmäßig teilnehmenden Schülern aus den Kl. 7-12 ist die Kletter-Gruppe an ihre Aufnahmegrenze gekommen. Bei insgesamt 7 zur Verfügung stehenden Routen an der 6,50 m hohen Wand, die verschiedene Schwierigkeitsgrade anbietet, kommt es mittlerweile auch schon einmal zu kürzeren Wartezeiten. Diese werden dann meistens zur Wiederholung oder Vertiefung der Knoten und von Inhalten zur Sicherheitskunde oder auf der Slackline genutzt.
Ab Januar 2017 werden dann auch wieder Prüfungen zu den DAV-Kletterscheinen „Toprope“ und „Vorstieg“ angeboten werden. Diese Leistungsüberprüfungen, die sich auf das eigene sichere Klettern und das korrekte Sichern des Kletterpartners beziehen, sind recht begehrt, weil sie zum selbstständigen Benutzen der DAV-Kletterhallen berechtigen.
Um die Schülerinnen und Schülern die Vielfalt und die Herausforderung anderer – vor allem längerer und höherer – Kletterrouten erfahren zu lassen, ist im kommenden Jahr ein gemeinsamer Ausflug in einer Kletterhalle in der Region geplant.


Thorsten Schmidt